In diesem Jahr wollten wir mal dem Weihnachtsstress in Deutschland entkommen und haben uns für Madeira als Urlaubsziel entschieden. Unser Hotel war das Calheta Beach Hotel in Calheta.

Unser Fazit: Welcome@Silvester Island

In 2013 haben wir uns für die Blumeninsel Madeira als unseren Urlaubsort entschieden. Und… damit`s richtig schön wird… haben wir uns zeitlich die Weihnachtsfeiertage und den Jahreswechsel 2013/2014 ausgesucht…weg von der Kälte in Deutschland 🙂 Als unser Hotel haben wir das Calheta Beach Hotel gewählt, was sich als richtige Entscheidung rausstellte.

Unser Flug:
Die Firma Condor hat uns mit einem ihrer Airbus A320 nach Madeira und wieder zurück geflogen. Alles verlief super. Das Thema “Sitzabstand in der Touristenklasse” hat Condor selbst für 1,90m- Personen gut gelöst… rund 4,5 Stunden Flug sind locker auszuhalten. Selbst das Essen hat geschmeckt… auch nicht unbedingt üblich bei Essen im Flieger 😉 Ein Detail bzgl. des Fluges verrät man Ihnen aber entweder gar nicht oder sehr spät: Ihr Zielflughafen Funchal zählt mit zu den gefährlichsten Landebahnen der Welt. Deshalb unser Tipp: Sie können zwar nicht den Piloten bestimmen, der ihren Flieger nach Madeira fliegt, worauf Sie aber Einfluss haben, ist die Fluggesellschaft während Ihrer Buchung. Wir empfehlen immer eine renommierte bekannte Fluggesellschaft zu wählen…wie z.B Condor. Ist keine Garantie, aber es steigert zumindest die Wahrscheinlichkeit, dass Ihr Pilot die zum Landen in Funchal erforderliche Spezialausbildung hat.

Das Wetter in Calheta:
Tja, was soll man sagen. Damit haben wir uns wettertechnisch… und somit klamottentechnisch… auf den Urlaub eingestellt KLICK HIER (pdf-Dokument) 🙁 Woher die Vorhersage stammt, sieht man auch sehr deutlich. Das letzte Foto unten zeigt das Wetter vom 30.12.13 in Calheta. Ich denke, der Unterschied wird mehr als deutlich? Den wahren Grund für die deutliche Abweichung kennt nur die Firma allein. Wir können nur vermuten, dass deren Messort sehr weit weg und sehr viel höher als Calheta liegt. Deshalb unsere Empfehlung für die Suche: Es gibt ja nicht nur 1 Wetterdienst, mit dem man das Wetter auf Madeira raus finden kann, alles klar? 😉 Wir haben speziell in Calheta selbst im Dezember sehr viel Sonne gehabt, allerdings ohne dass uns übermäßig heiß war! Denn die Atlantik-Brise hat uns die Temperaturen eigentlich immer als mild empfinden lassen, weshalb wir Madeira/Calheta auch für “Hitze-Gegner” als geeignet halten.

madeira

Das Calheta Beach Hotel:
Von Beginn an hat uns die Lage des Hotels beeindruckt. Madeira ist ja eine vulkanische Insel, was am Calheta Beach deutlich zu sehen ist. Auf der einen Seite ist das Hotel in den Berg integriert, auf der anderen Seite hat man in ca. 100m den Strand…gefiel uns persönlich super! Der Strand selbst wies zwar noch Spuren des letzten wohl doch relativ starken Unwetters auf. Aber das ist ja sicher ein zeitlich begrenztes Problem.

Die Versorgung im Calheta Beach:
Die Versorgung möchten wir mal als landestypisch bezeichnen. Anders formuliert, die Speisen haben einen hohen Fischanteil dicht gefolgt von Oliven und Rosinen. Sie können damit rechnen, dass Sie bekannte Komponenten in einer neuen Zusammensetzung kennenlernen werden. Oder kennen Sie schon z.B Fisch (z.B den Schwarzen Degenfisch) und als Beilage eine gebackene Banane? Ansonsten war das Angebot immer sehr vielseitig und reichhaltig. Was aus unserer Sicht aber verbesserungswürdig ist, ist das Cocktailangebot für All Inclusive- Gäste. Lediglich der “Cocktail of the day” ist schon etwas wenig 🙂

Das Freizeit- und Unterhaltungsprogramm im Calheta Beach:
Das Thema Freizeit & Unterhaltung genießt im Calheta Beach einen hohen Stellenwert. Es ist für jeden was dabei gewesen. Der Lese-Fan konnte sich jederzeit seine ruhige Ecke wählen… es gibt reichlich davon. Der tägliche Veranstaltungskalender wies während unseres Aufenthalts auch viel Abwechslung auf. Als Beispiele möchten wir hier eine Papageienshow und eine Fakir-Vorführung nennen. Für eine Freizeitbeschäftigung ist Calheta bzw. ganz Madeira absolut richtig…dem Wandern. ABER…Ihnen sollte klar sein, dass es auf Madeira ganz schnell mal sehr steil bergauf oder bergab gehen kann. Sollten Sie an einer der bekannten Levada-Wanderungen teilnehmen wollen, rechnen Sie bitte mit einem sehr spitzen Untergrund, der dazu noch sehr schmal ist. Einige Fotos zeigen eine Levada mit (sehr schmalem) Fussweg. Das finale TOP-Erlebnis organisierte das Management des Calheta Beach für uns zu Silvester. Ausschließlich für uns Gäste des Calheta Beach wurde die Fahrt nach Funchal und der Zugang zum neuen Stadion organisiert, damit wir Silvester über Funchal erleben durften. Was da abging … klicken Sie doch auf das Video unten 🙂

Unsere abschließende Einschätzung:
Wir durften insgesamt einen entspannten, interessanten und erlebnisreichen Urlaub 2013/2014 verbringen. Der Jahreswechsel 2013/2014 wird uns noch sehr lange in Erinnerung bleiben. Das verdanken wir hauptsächlich den Mitarbeitern und dem Management des Calheta Beach in Calheta auf Madeira. Für uns hat die Blumeninsel Madeira einen weiteren Spitznamen…Silvester Island 🙂

Uns bleibt deshalb nur eins zu sagen:

Obrigado Madeira

Obrigado Calheta Beach

Menü